SeHT e.V.

Berichte

20. — 22. April 2012

Radwanderheim Dahn - ohne Rad und ohne Wandern!

Eine Wanderung war zwar für diese erste Wochenendfreizeit 2012 geplant, ist aber im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Egal, wir hatten es trotzdem sehr schön und interessant. Der Freitag Abend verlief routiniert mit Anreise, Zimmer beziehen, Kochen (vielen Dank an Familie Braun) und klönen bzw. Film schauen. Nach einer guten, aber etwas kühlen Nacht (die Heizung war versehentlich ausgeschaltet) und einem umfangreichen Frühstück, das kaum Wünsche offen ließ, fuhren wir nach Pirmasens ins Dynamikum, ein interaktives Mitmachmuseum. Dieses bietet auf zwei Etagen mit einer Gesamtfläche von rund 4.000 Quadratmetern großzügigsten Raum für die intuitive Beschäftigung mit den Exponaten. Mit ihnen lassen sich die unterschiedlichsten physikalischen Phänomene rund um das Leitthema 'Bewegung' ergründen.

Und das war wirklich dynamisch - alle Experimente und Ausstellungsstücke zum Ausprobieren, draufsetzen, bewegen - es hat ausnahmslos allen gefallen, Phänomene aus Natur und Technik werden im wahrsten Sinne des Wortes be-greifbar gemacht. Denn Berühren ist hier nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht! Nach 4,5 Stunden waren wir zufrieden erschöpft und haben dann erst mal riesige Schnitzel gekauft, die unter den strengen Augen von Bernhard fachmännisch paniert und gebraten wurden. Und da wir dann so müde waren, ließen wir Harry Potter zaubern...

Da wir Sonntags auf dem Rückweg an der Schuhstadt Hauenstein vorbei mussten, hatten wir schon vorab eine Führung im Schuhmuseum gebucht, die uns interessante Einblicke in die Schuhfabrikation und das Leben im Laufe der letzten 150 Jahre brachte. An originärer und historischer Stätte einer im Bauhausstil errichteten ehemaligen Schuhfabrik wurde für uns die beeindruckende Entwicklung und der historische Werdegang der Schuhgeschichte sinnlich erfahrbar gemacht. Wir bewunderten in der Ernst-Tillmann-Sammlung - die größte europäische Kollektion eines Privatsammlers - über 3 500 Paar Schuhe aus zwei Jahrtausenden. Ein ganz besonderes Erlebnis und weltweit einzigartig ist die Prominenten - Schuhsammlung zeitgeschichtlicher Persönlichkeiten mit einigen hundert Exemplaren.

Gegen 15:00 Uhr waren wir dann wieder in Speyer - zum Glück mit dem Bus und nicht zu Fuß, das hätten unsere modernen Schuhe wohl nicht mitgemacht (und unsere Beine erst recht nicht).

Es war wie immer schön.


Andrea Reiner




zurück zur Übersicht


 

 

Termine

26.06.2018
Rechtliche Betreuung


22. - 24.06.2018
Grenzerfahrungen – Wochenende in Niederbronn les bains


20.07.2018
Grillen bei Familie Mühlhölzer in Ellerstadt


04. - 11.08.2018
Trainingsfreizeit in Nürnberg


20. - 21.10.2018
Bundesfachtagung, KSI Siegburg