SeHT e.V.

Berichte

12. September 2015

Natur historisch betrachtet - SeHT auf Besuch im Naturhistorischen Museum Mainz


Die Landeshauptstadt Mainz hat einiges zu bieten, darunter mit dem Naturhistorischen Museum die größte Sammlung der Geo- und Biowissenschaften in Rheinland-Pfalz. Nach einem Besuch im Landtag am Vormittag widmete eine Gruppe der SeHT-Landesvereinigung Rheinland-Pfalz den Nachmittag wiederum der Umweltbildung.


Das Naturhistorische Museum Mainz ist im ehemaligen Klarissenkloster St. Klara aus dem Jahr 1272 untergebracht. Nach Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde das Museum wieder aufgebaut und 1962 wiedereröffnet. .



Ausgestellt ist unter anderem eine Sammlung eiszeitlicher Tiere wie Flusspferd, Steppenmammut, Elch, Wolf, Mosbacher Löwe, Jaguar und Säbelzahnkatze. Eine weitere Attraktion sind die Präparate von heute ausgestorbenen Tieren wie den südafrikanischen Steppenzebras (Quaggas) und dem Beutelwolf. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Präsentation von Präparaten heimischer Tiere.


Werner Fröhlich, 22.09.2015


Sie können den Bericht auch als PDF in der Rubrik "SeHT unsere Umwelt" herunterladen.




zurück zur Übersicht


 

 

Termine

23.06.2017
Grillabend bei Familie Mühlhölzer in Ellerstadt


12.-19.08.2017
Trainingsfreizeit im Münsterland


29.09.2017
Besichtigung der Schneckenfarm in Asselheim


02./03.10.2017
Tag und Fest der Deutschen Einheit


14./15.10.2017
Bundesfachtagung der Bundesvereinigung SeHT e.V.