SeHT e.V.

Berichte

09. Dezember 2016

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016


Der Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016 stand im Mittelpunkt der Jahresabschlussfeier der Landesvereinigung Selbsthilfe bei Teilleistungsschwächen (SeHT) im Pfarrheim St. Otto in Speyer.


Die Vorsitzende Inge Bellmann verwies auf das Ziel der Vereinigung, nämlich Menschen mit Teilleistungsschwächen zu einem Leben in Selbständigkeit zu verhelfen. Dies sei mit mehreren Trainings-Freizeiten für junge Erwachsene, mit zahlreichen Einzelveranstaltungen und Exkursionen gefördert worden. Eine großzügige Spende des Kiwanis-Clubs Speyer habe es ermöglicht, das Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche und deren Eltern zu erweitern.


Das am 1. Dezember 2016 vom Bundestag beschlossene neue Bundes-Teilhabegesetz lasse erwarten, dass die Rechte von Betroffenen erweitert und gestärkt würden. Das werde die Eingliederung von Menschen mit Beeinträchtigungen voranbringen. Teilhabe sei aber mehr als nur die passive Entgegennahme von Hilfsleistungen, so Inge Bellmann. Teilhabe bedeute auch, dass Betroffene selbst aktiv werden und nicht zuletzt, dass sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für andere einsetzen. Die SeHT–Landesvereinigung hat sich deshalb der vom Rotary–Club initiierten Aktion „Deckel gegen Polio“ angeschlossen und sammelt Kunststoffverschlüsse aus PP oder HDPE, damit aus dem Erlös weltweit Schluckimpfungen gegen Kinderlähmung finanziert werden können.


Ein Beispiel für gelungene Teilhabe sei auch das seit einigen Jahren betriebene Projekt „SeHT unsere Umwelt“. Hierbei geht es um Umweltbildung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Bei Wanderungen, Exkursionen und Workshops befassen sich die Teilnehmer mit dem Zustand unserer Umwelt, mit Umweltgefahren und mit praktischen Maßnahmen, wie man selbst etwas zum Umweltschutz beitragen kann. Im Jahr 2016 standen unter anderem Geo–Caching und der Bau von Insektenhotels auf dem Programm.


Das Engagement von SeHT im Bereich der Umweltbildung sei durch die Einladung zur Woche der Umwelt in Berlin im Juni 2016 gewürdigt worden. Die SeHT–Landesvereinigung war bei dieser vom Bundespräsidenten in Verbindung mit der Bundesstiftung Umwelt ausgerichteten Veranstaltung mit einer neunköpfigen Delegation und einem eigenen Ausstellungsstand vertreten.


Das Jahresprogramm für 2017 wird im Januar 2017 auf der Homepage der Landesvereinigung (www.seht–rlp.de) veröffentlicht werden. Unter anderem wird SeHT wieder ein Wochenende für Eltern von Betroffenen anbieten, und zwar am 20. und 21. Mai 2017 in der Bildungs-und Freizeitstätte Heilsbach im Dahner Felsenland. Weitere Information und Anmeldung bei Inge Bellmann, Tel. 06232 / 35 372.


Werner Fröhlich





Zurück


 

 

Termine

26.06.2018
Rechtliche Betreuung


22. - 24.06.2018
Grenzerfahrungen – Wochenende in Niederbronn les bains


20.07.2018
Grillen bei Familie Mühlhölzer in Ellerstadt


04. - 11.08.2018
Trainingsfreizeit in Nürnberg


20. - 21.10.2018
Bundesfachtagung, KSI Siegburg