SeHT e.V.

Berichte

11. Februar 2017

Team-Event mit Kettenreaktion im Technoseum Mannheim



Der Luftballon soll zerplatzen. Ein großer Tisch mit Utensilien steht bereit: ein Schlauch, Legosteine, Papprollen verschiedener Größen, kleine Holzlatten ... daraus sollen einzelne Teile gebaut werden, die hintereinander gereiht eine „Kettenreaktion“ bilden. Der Anfangsimpuls setzt sich fort und zieht weitere Reaktionen nach sich.
Die einzelnen Glieder der Kettenreaktion können ganz unterschiedlich aussehen. So kann ein kleines Auto eine schiefe Ebene herunterfahren und unten eine Kugel in einer Röhre anstoßen, die daraufhin durch die Röhre rollt, im weiteren Verlauf Klötzchen zum Umfallen bringt usw.


Ziel bei diesem Team-Events ist es, einen Luftballon nach einer langen und aus möglichst vielen Komponenten bestehenden Reaktion zerplatzen zu lassen. Dabei waren kreative Lösungen gefragt und unsere Kleingruppen mussten gut zusammen arbeiten und tüfteln.
Doch unsere ehrgeizigen Teams schafften es! Nach einigen Fehlversuchen konnten dennoch ein paar aufeinander folgende Reaktionen aufzubauen, und unsere Luftballone platzten tatsächlich.


Erstaunlich: trotz gleicher Ausgangsmaterialien präsentierte jede Gruppe eine andere Lösung!





Zurück


 

 

Termine

26.06.2018
Rechtliche Betreuung


22. - 24.06.2018
Grenzerfahrungen – Wochenende in Niederbronn les bains


20.07.2018
Grillen bei Familie Mühlhölzer in Ellerstadt


04. - 11.08.2018
Trainingsfreizeit in Nürnberg


20. - 21.10.2018
Bundesfachtagung, KSI Siegburg