SeHT e.V.

Berichte

17. März 2018

Politische Bildung anders: SeHT im Haus der Geschichte


Von der Flüchtlingsbaracke 1945 bis zum Flüchtlingsboot 2017 reicht das Repertoire. Wir schritten–im Eiltempo durch 60 Jahre bundesdeutscher Geschichte. Wie sieht ein Rosinenbomber von innen aus? Wie sitzt man auf den Stühlen der ersten Bundestagsabgeordneten? Wer kennt noch eine Schreibmaschine? Und wer weiß, was eine Wäscheschleuder ist? Die Führung wechselte zwischen Exponaten aus Ost und West: ein Panzer vom 17. Juni 53, der Bau und der Fall der Mauer, ein Modell des Olympiastadions von München 72, ein Trabi sowie ein Messerschmidt-Kabinenroller. Die Entwicklung der Technik: der erste Fernseher, Plattenspieler und Musikboxen, Küchengeräte... Wie fühlten sich die Jugendlichen in der Eisdiele der 50er Jahre? Und wie war es in den 70ern im Hippie-Bus? Und dann das alte Kino mit den Plakaten: Heimatfilme neben der “Sünderin„. An manchen Stellen konnte man Originaltexte lesen, oder Originalfilme sehen und sogar Originalton hören. Und wieder Politik - ganz aktuell: die erste Groko! Ja, das alles und vieles mehr sollte man gesehen haben.

Zugegeben: es war ein weiter Weg und eine lange Fahrt, die sich aber lohnte. Es wurden Stimmen laut: “Da gehe ich privat noch einmal hin.„


Zurück


 

 

Termine

26.06.2018
Rechtliche Betreuung


22. - 24.06.2018
Grenzerfahrungen – Wochenende in Niederbronn les bains


20.07.2018
Grillen bei Familie Mühlhölzer in Ellerstadt


04. - 11.08.2018
Trainingsfreizeit in Nürnberg


20. - 21.10.2018
Bundesfachtagung, KSI Siegburg